Bahnorama BAHNORAMA & LOKORAMA
Startseite     Links     AGB     Datenschutz     Impressum     Kontakt     Newsletter     News
SH-Production
TVTV
Sie sehen:
TVTV

Auf den Schienen des Doppeladlers – Teil 3

Der Weg nach Westen

Die beiden Regisseure Björn Kölz und Gernot Stadler nehmen die Zuseher mit auf eine Reise in die südwestlichen Kronländer des Habsburgerreiches. Mit der Kaiserin-Elisabeth-Bahn, der heutigen Westbahn, geht es nach Bad Ischl und ins Mühlviertel in Oberösterreich. Von Innsbruck aus führt die Reise mit der Arlbergbahn nach Vorarlberg und mit der Brennerbahn nach Südtirol.

Beleuchtet werden dabei nicht nur bautechnische Meisterleistungen, sondern auch einzelne Regionen entlang der Reiseroute. Im oberösterreichschen Hausruckviertel lädt ein Lokpark zu einem Besuch ein, in Kärnten steht eine Ausfahrt mit einer historischen Dampflok auf dem Programm.

Eines wird rasch deutlich: es waren die Eisenbahnen, die das weite Reich mit Leben erfüllten, die Menschen und Waren über weite Strecken transportierten und die Eroberung von Landschaften im touristischen Sinne ermöglichten. In einem Großraum, der heute von mehr als einem Dutzend souveräner Staaten belegt wird, konnten sich Reisende vor hundert Jahren ohne jegliche Einschränkung frei bewegen. Die Eisenbahn wurde auch zu einem Symbol für Freiheit und Einheit innerhalb der Österreichisch-Ungarischen Monarchie.

Unterstützt wurde die Produktion vom Österreichischen Fernsehfonds RTR, der Carinthia Film Commission, der Filmförderung BLS Südtirol, sowie den Ländern Oberösterreich und Vorarlberg.

TV-Programm
05:50:36BTV Signation
05:50:50ÖBB Zukunftsplan für 2017 - Preispolitik
05:53:35Steiermärkische Landesbahnen Busflotte
Aktueller Beitrag
Auf den Schienen des Doppeladlers – Teil 3
02:09
Bewerten:
Daten werden geladen...
» ähnliche Filme
Filme auf Abruf
» mehr Filme

Aktion  bis 22.11.2018

ab1,- €:-20%

BAHNORAMA Herbstaktion: 20% Rabatt auf alle BAHNORAMA & LOKORAMA Eigenproduktionen (ausgenommen sind Bücher und Fremdproduktionen)

» zum Online-Shop

Bahnorama auf Facebook